Oudomxai & Luang Namtha

Main Image

In Oudomxai verbrachten wir eine Nacht im Oudomphet Guesthouse. Am Abend gingen wir ins Restaurant Soupailin essen, da wir an einem Kochkurs interessiert waren. Doch das Essen überzeugte uns nicht. Mein bestellter Fisch, welcher im Bambusblatt gekocht und serviert wurde, war noch halb roh. Auch Pädus Laap war nicht wirklich toll. Das Gästebuch war voll mit Schwärmereien, welche wir nicht nachvollziehen konnten. Deshalb fragten wir gar nicht nach dem Kochkurs. Am nächsten Morgen besichtigten wir den Talat Luesay, den grössten Markt von Nordlaos.

Getrocknete Büffelhaut fertig zum Verzehr

Nach einer köstlichen Nudelsuppe zum Frühstück packten wir unsere sieben Sachen und fuhren mit dem lokalen Bus in 3,5h nach Luang Namtha. Im Toulasith Guesthouse fanden wir eine schöne Bleibe für vier Nächte. Ein Holländer in Muang Khoua hatte uns dieses tolle Gästehaus empfohlen. Unser schönstes Zimmer seit Monaten!

Toulasith Guesthouse

Luang Namtha ist bekannt für Trekkings in die Umgebung. Viele Touristen buchen Touren in einer der zahlreichen Agenturen. Wir machten jedoch kein Trekking.
Gleich am ersten Abend assen wir auf dem Nachtmarkt eine ganze grillierte Ente. Extrem lecker! Ich hätte nicht gedacht, dass mir die Ente so sehr schmeckt. Sie war knusprig, köstlich gewürzt und dazu gab's eine Süss-Saur-Sosse zum dippen :-) Yammy! Es hatte viele Leute, die Frühlingsrollen, gebratener Reis oder Nudeln, grillierte Ente/Huhn, Papaya-Salat assen oder Bier tranken. Ein nettes junges Paar aus Neuseeland gesellte sich zu uns an den Tisch. Wir quatschten noch eine Weile und tranken Beerlao. In den nächsten Tagen gingen wir an den Markt, bestaunten einen chinesischen Supermarkt, machten mit gemieteten Fahrrädern eine Rundfahrt von 20km durch die ländliche Umgebung, tranken Beerlao und Lao Lao mit den Kiwis auf der gemütlichen Terrasse unseres Guesthouse.

Fahrradrundtour um Luang Namtha

Sam & Cris, see you in amazing New Zealand :-) An unserem letzten Abend assen wir zum x-ten Mal in unserem Lieblingsrestaurant Lai's Place. Wir bestellten ein leckeres Laap (Fisch), dazu Klebreis und Beerlao.

Unser letztes Laap

Ein passender Abschluss nach zwei Monaten reisen durch Laos. Ich werde "lazy" Laos vermissen! Aber wir sind gespannt auf Nord-Thailand...

Kommentar abgeben